Sicherheitstipps für Solo Läufer

Sicher auf die Straße gehen

Während die Coronavirus-Pandemie andauert und dazu führt, dass Laufwettbewerbe - und viele andere Großveranstaltungen - verschoben und abgesagt werden, entscheiden sich viele Läufer für das Alleinlaufen. Allein zu laufen kann viele Dinge befreien, eine Zeit zum Nachdenken, eine gesunde Art, Dampf abzulassen, einsam, lustig - aber manchmal auch beunruhigend oder sogar beängstigend sein. Allein zu laufen ist zwar in der Regel sicher, aber es ist nicht ohne Risiko - noch sind Sie mit Ihren Sorgen allein. Besonders Frauen äußern berechtigte Bedenken gegen das Alleinlaufen. In der Tat, laut einer Umfrage der Zeitschrift Welt der Läufer43% Frauen berichten, dass sie belästigt wurden, 30% wurden verfolgt, 18% wurden sexuell belästigt, und 3% berichten, dass sie beim Alleinlaufen körperlich angegriffen wurden.

Wenn man alleine läuft, stehen natürlich Sicherheit und Wohlbefinden an erster Stelle. Nachfolgend geben wir Ihnen einige Tipps, wie Sie das Laufen im Alleingang schaukeln können.

Vertrauen Sie Ihren Instinkten

Schützen Sie sich selbst, indem Sie Ihrer Sicherheit den Vorrang geben - mutig und höflich mit Sicherheit und Ihrem Gefühl folgend. Wenn Sie Gefahr spüren, vertrauen Sie Ihren Instinkten und gehen Sie auf Nummer sicher. Ihrem Instinkt zu vertrauen, ist vielleicht die wichtigste Richtlinie für die Sicherheit beim Alleinlaufen. Machen Sie sich keine Sorgen, wenn Sie sich irren. Wenn Sie sich jemals unsicher oder unbehaglich fühlen, handeln Sie, um sich zu schützen. Dazu kann gehören, dass Sie sich umdrehen, in eine andere Richtung gehen, eine Straße überqueren, um Hilfe rufen, schreien oder weglaufen. Oder Sie können den neuen persönlichen NATHAN SaferRun Ripcord Sirenenalarm auslösen. Diese winzige Sirene kann andere im Falle eines Zwischenfalls alarmieren. Im Notfall löst ein schnelles Ziehen an der Reißleine einen 120 dB
Alarm, der Passanten alarmiert und potenzielle Angreifer abschreckt. Hörbar aus über 180 Metern Entfernung und so laut wie eine Krankenwagensirene.

Teilen Sie jemandem Ihre Route mit

Bevor Sie zu Ihrem Lauf aufbrechen, sollten Sie unbedingt jemandem anderen mitteilen, wo Sie laufen und welche Strecke Sie laufen wollen. Sagen Sie ihnen auch ungefähr, wie lange Sie laufen werden. Melden Sie sich bei ihnen, sobald Sie sicher zurückgekehrt sind. Wenn Sie Ihr Telefon oder ein anderes ortsverfolgbares Gerät mitbringen, können Sie sie auch beim Laufen mitgehen lassen. Bewahren Sie Ihr Telefon in der neuen NATHAN SaferRun Hüfttasche auf. Diese neue Hüfttasche verfügt über eine integrierte Klapptasche mit Touchscreen-Abdeckung und den neuen SaferRun Ripcord Sirenenalarm.

Halten Sie sich an weit gereiste Routen

Allein zu laufen ist nicht der richtige Zeitpunkt, um eine neue, ungewohnte Laufstrecke auszuprobieren. Bleiben Sie an Ihren Laufplätzen, damit Sie sich keine Sorgen machen müssen, sich zu verlaufen oder in eine unsichere und/oder ungewohnte Situation zu geraten. Wählen Sie eine sichere, gut beleuchtete Strecke, bei der Sie wissen, dass viele Leute in der Nähe sein werden. Variieren Sie, wenn möglich, auch die Tageszeit und die Strecke, die Sie laufen.

ID und/oder Ihr Telefon mitführen

Stecken Sie Ihren Führerschein und Ihre Krankenversicherungskarte in Ihre Hüfttasche oder Ihren Smartphone-Träger. Die neue NATHAN SaferRun Arm-Telefonhülle verwendet ein sehr weiches, leichtes und einfach zu benutzendes Telefon zum Laufen, Inline-Skaten, Wandern und mehr. Sie können Ihr Telefon, Ihren Personalausweis und Ihre Notfallkarte im Armstrumpf aufbewahren, der beim Laufen an Ort und Stelle bleibt. Wenn immer möglich, versuchen Sie, mit Ihrem Mobiltelefon zu laufen, und speichern Sie Ihre ICE-Nummern (In Case of Emergency). Bringen Sie statt Ihres Telefons ein lärmerzeugendes Gerät mit, z.B. den SaferRun-Alarm.

Sichtbar sein

Es ist leicht, einen einzelnen Läufer auf der Straße zu verfehlen, also stellen Sie sicher, dass Sie sichtbar sind. Laufen Sie bei Tageslicht, wenn möglich. Wenn Sie am frühen Morgen oder in der Nacht oder sogar in der Dämmerung laufen, tragen Sie helle, helle und/oder reflektierende Kleidung oder verwenden Sie eine reflektierende Weste. Wählen Sie Farben wie Weiß, Gelb, Orange oder Neongrün oder -blau. Auch einige Artikel wie Rennwesten oder Taille sind bereits mit reflektierenden Teilen versehen. Einige Läufer laufen auch mit einer kleinen Taschenlampe, um sicherzustellen, dass sie vom Gegenverkehr gesehen werden. Wählen Sie außerdem gut beleuchtete Strecken, auf denen Sie von anderen gesehen werden können. Laufen Sie gegen den Verkehr, damit Sie von den Fahrern besser gesehen werden.

Hören Sie

Behalten Sie nicht nur die Straße im Auge (und schauen Sie sich nach Anzeichen von Gefahr um), sondern achten Sie auch darauf, dass Sie hören können, was um Sie herum geschieht. Sie werden auf Ihre Umgebung hören wollen, um den Verkehr, Menschen und Tiere auf Ihrem Weg zu überwachen. Vermeiden Sie zu diesem Zweck das Tragen von Kopfhörern. Wenn Sie Musik hören möchten, stellen Sie die Lautstärke auf niedrig und/oder hören Sie nur auf einem Ohr.

Haben Sie weitere Tipps? Teilen Sie sie mit uns auf Social Media @nathansportseu mit #EmpowerYour Run und werden Sie Mitglied von #TeamNathan

Diesen Beitrag teilen

Aktie auf facebook
Aktie auf linkedin
de_DEGerman

JETZT 10% AUS

Aktive Menschen sind gesunde Menschen. Komm zu #TeamNathan und erhalte einen Rabatt von 10% auf alle Produkte auf der Website (Outlet ausgeschlossen)

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Website zu gewährleisten.